50 Jahre Kirchenjubiläum                                               Zur Heiligste Dreifaltigkeit Esslingen-Zell



Festschrift „Zur Heiligsten Dreifaltigkeit“

 

Nun ist es soweit: Unsere Festschrift anlässlich des 50. Jubiläums der Kirchweih ist fertiggestellt. Sie kann an unserem Patrozinium, Sonntag, 11. Juni nach dem Gottesdienst zusammen mit unserer Jubiläumstasche erworben werden. Bekannte Personen, die in den letzten fünf Jahrzehnten hier wirkten oder noch tätig sind, haben ihre Eindrücke niedergeschrieben. Herzlichen Dank dafür! Ein besonderes „Vergelt`s Gott!“ Herrn Rafael Sendek. Er hat das Heft redigiert und betreut.


Bilder vom Jubiläumsgottesdienst am 12. März 2017



Nach dem Jubiläumsgottesdienst im Gemeindesaal


Konzert zum Kirchenjubiläum am 26. März 2017

Einzelne Aufnahmen des Jubiläumkonzertes

Konzert zum Kirchenjubiläum

 

Am 26. März 2017 um 17:00 Uhr

 

laden wir zu einem abwechslungsreichen Kirchenkonzert anlässlich unseres 50-jährigen Jubiläums in unsere Kirche „Zur Heiligsten Dreifaltigkeit“ ein. Es musizieren: die „Jazz and Swing“ BigBand, der Ökumenische Kirchenchor, die Chöre des Gesangvereins Konkordia, der Musikverein Zell-Oberesslingen und der Posaunenchor Oberesslingen-Zell. Auch unsere neue Orgel wird als Begleit- und Soloinstrument zu hören sein. Es erwarten Sie Werke aus Barock und Klassik ebenso wie moderne Kirchenmusik, Gospel, Musical und Jazz. Der Posaunenchor trägt uns feierliche Präludien im barocken und klassischen Stil vor. Die Konkordia Zell spricht mit den Liedern „Ich bete an die Macht der Liebe“ und „Du treuer Gott“ das Herz an. Der Musikverein wird seine ganze Bandbreite an Möglichkeiten vortragen, mit J.S. Bach, Astor Piazolla und A. L. Webber. Neue Kirchenmusik aus England von Christopher Tambling und John Rutter bringt uns der Kirchenchor zu Gehör, „Die Taktlosen“ sind mit einem zeitgenössischen Werk, Gospel und einem kleinen Auszug aus der „Latin Jazz Mass“ dabei. Nochmal eine andere Note bringt uns die BigBand mit dem Jazz-Standard „Smoke gets in your eyes“ und anderen Werken mit. Die Gruppierungen werden von verschiedenen Plätzen aus in unserer Kirche musizieren. Die ausgezeichnete Akustik unserer Kirche wird dadurch voll ausgeschöpft werden. Bei einem gemeinsamen Stück wird die Musik auch gleichzeitig aus allen Richtungen zu hören sein. Genießen Sie dieses einmalige Ereignis der verschie-denen Klänge unseres Ortes Zell unter unserem Kirchendach vereint. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Ökumenische Familienbildungsstätte Esslingen wird gebeten. Der Kirchengemeinderat


 

Rückblick

 

Aktenzeichen 67

 

Zu einer Reihe von Veranstaltungen auf dem Weg zu unserem 50. Kirchenjubiläum am 12.

März 2017 gehörte auch eine vielversprechende Einladung am Samstagabend, 1.

Oktober 2016 mit dem spannenden Titel "Aktenzeichen Zell '67". Zum

Empfang gab es Bowle, einem für diese Zeit typischen Getränk. 

 

Viele freuten sich beim bunten Abend zum Jahr1967

 

Launig und mit viel Begeisterung wurden die Gäste im gut gefüllten Gemeindesaal begrüßt und

auf das Programm eingestimmt. Die 67er Revue startete mit einem wunderbar

passenden Medley vom Chor der Konkordia Zell. Im Anschluss daran folgte ein

wohldurchdachtes, witziges Frage- und Antwortspiel rund um den nicht

vorhandenen Kirchturm, zu dem sich Ratefüchse in ökumenischer Tradition fanden.

Es war eine ausgetüftelte u.a. kirchengeschichtliche Nachhilfe, die zum

Mitraten einlud und viel Heiterkeit auslöste. Dazwischen wurde Leckeres aus der

Küche serviert, getreu der 67er. Zum Ausklang lud unsere Dreifaltigkeitsband

(Gesang, Saxophon, Klavier) alle Anwesenden zum Mitsingen alter Schlager ein.

(Die Darstellung von Sonne und Finsternis hatten ihren ganz besonderen Charme.)

Allen Akteuren herzlichen Dank für diesen großartigen Abend! Unbeantwortet

bleiben noch die in der Einladung erwähnten Fragen, was verstand man damals

unter einem Backfischaquarium und einem Feuerstuhl. Die Möglichkeit zur

Beantwortung bestand am Sonntag, 23. Oktober 2016, 10:30

Uhr zur Orgelweihe beim anschließenden Begegnungskaffee.

Margareta Herrmann

 

 

 

 

Chor Konkordia beim Singen eines Filmmedleys

unter der Leitung von D. Walz

 

 

 

 

M. Oberhauser als Sonne

und F. Schmitt als Nacht

zum Lied …und immer wieder

geht die Sonne auf

 

 

 

Preisverleihung zum Quiz:

U. Schindera, K. U. Munz

und S. Sabuni

 

 

 

 

 

Schön war die Zeit....

 

Josef Steuer als Freddy Quinn


“Aktenzeichen Zell ´67”, Sa. 01.10.2016, Kath.

 

Gemeindezentrum Hlgst. Dreifaltigkeit, Zell

 

“Und immer wieder geht die Sonne auf, …”

Wer hätte das gedacht, dass die 60er Jahre bei vielen noch in so guter Erinnerung sind. Am Samstag, 01 Oktober, wurde dies im Katholischen Gemeindezentrum Heiligste Dreifaltigkeit in Zell deutlich. Viele sangen einfach „„Schön war die Zeit...“ von Freddy Quinn, oder „Das kannst du mir nicht verbieten…“ von Bernd Spier bis zu dem Ohrwurm von Udo Jürgens: „Und immer wieder geht die Sonne auf…“ mit und schwelgten zwischen Nostalgie und Freude. Isolde Holzmann, Martina Neuwald und Josef Steuer schlüpften dabei in die Rollen der damaligen Stars der deutschen Schlagerszene.

Der Katholische Kirchengemeinderat der Dreifaltigkeitsgemeinde hatte zu einem speziellen Abend eingeladen: „Aktenzeichen Zell ´67“. Damit wollte man schon jetzt an das Jahr 1967 erinnern, dem Weihejahr der Kirche. Wie überhaupt viele gegenwärtige gottesdienstliche oder gemeinschaftliche Veranstaltungen ganz im Zeichen dieses Jubiläums stehen.

Aktenzeichen ´67 – auch kulinarisch stand dieser Abend ganz im Zeichen dieser Zeit. So wurden zu Beginn des Abends, wie in den 60er Jahren üblich, die Gäste mit einer Bowle begrüßt. Danach wurden ihnen als Vorspeise gefüllte Tomaten und „Russische Eier“ gereicht, bevor der Hauptgang serviert wurde: „Königinnen Pastete mit Ragout Fin“. Damals ein absoluter „Renner“ für jedes familiäre Fest. Musikalische Unterhaltung erklang durch den Gesangverein „Konkordia“ Zell unter der Leitung seiner Dirigentin, Dorota Welz. Er sang ein Medley aus bekannten Filmmelodien. Das bekannte Lied „Frühling in Berlin“ aus gleichnamigem Film, tönte so schön, dass es regelrecht zum Mitsummen einlud. 

Friedbert Schmitt, der gerne in seiner Freizeit kocht und Kirchengemeinderat ist, bereitete alle Speisen an diesem Abend eigenhändig zu. Doch erwies er sich auch als charmanter Quizmaster, als es darum ging, Ereignisse aus diesem Jahr zu erraten. Um einen Preis zu gewinnen, musste man schon wissen, wer 1967 Deutscher Fußballmeister wurde, oder in welcher hessischen Stadt Karl Mildenberger damals Europameister im Schwergewicht geworden war, oder welcher Bischof die Kirche weihte und wie der erste Organist und Chorleiter der Gemeinde hieß.

Und mit „Und immer wieder geht die Sonne auf,…“ im Ohr und gesummt, klang dieser Abend der Erinnerungen mit Gesprächen aus. Zumeist begannen sie mit der Frage: „Weißt du noch,…?“ und endeten vielfach mit einem Schmunzeln.

 


Save the Date +++ Save the date +++ Save the date +++ Save the date +++ Save the date +++ Save the date 

 

Bitte folgenden Termin unbedingt vormerken:

 

1. Oktober 2016, 19.30 Uhr Gemeindesaal

 

Hier steigt die große 60iger Party zu unserem Jubiläum.

 

Lassen Sie sich verwöhnen bei schöner Musik aus den Sechzigern gespielt von unserer Band,

von kulinarischen Leckerbissen und Spannendes rund um unser 50 jähriges Jubiläum.

 

Details folgen.

 

Save the Date +++ Save the date +++ Save the date +++ Save the date +++ Save the date +++ Save the date 



 

Kirchenjubiläum 50@dreifaltig.komm

 

Nun ist es amtlich. Weihbischof Thomas Maria Renz hat

uns schriftlich zugesagt am 12. März 2017 den Festgottesdienst zu zelebrieren.

An diesem Sonntag jährt sich, fast auf den Tag genau, das 50-jährige Weihedatum

unserer Dreifaltigkeitskirche. Wir freuen uns sehr über die Zusage unseres

Weihbischofs, der in unserer Diözese sowohl für die gesamte Jugendarbeit als

auch für die Orden, Säkularinstitute und Geistlichen Gemeinschaften zuständig

ist. Nun können wir beginnen, den Gottesdienst und den Jubeltag näher zu planen


Veranstaltungen zum Jubiläum