St.Martin


ST.  MARTIN

 

Sonntag, der 13.November 2016

Rückblick St. Martinfest

 

 Rund 150 Teilnehmer/innen schlossen sich St. Martin am Sonntag, 13. November an und begleiteten ihn durch die Straßen am Hangelstein. Tilly, die Gans, erzählte dabei die Geschichte des Heiligen, angefangen von der Mantelteilung über die Taufe, seine Berufung zum Mönch und seine Wahl zum Bischof. Die Lebensgeschichte des Heiligen erzählte man sich in ihrer Familie schon seit Generationen. Denn eine ihrer Vorfahren war daran beteiligt, dass der Mönch Martin zum Bischof gewählt werden konnte. Er hatte sich aus Furcht vor der Wahl in ihrem Gänsestall versteckt und wurde durch ihr Geschnatter schließlich von den Bürger Tours doch noch entdeckt. St. Martins Beispiel der tätigen Nächstenliebe, ohne zu fragen, ob das selbstverständliche Tun auch gerechtfertigt ist, ist nach wie vor imponierend. Im Anschluss an das Spiel konnten sich alle im Foyer des Gemeindezentrums bei einem Punsch und Gebäck aufwärmen. Neu war in diesem Jahr die musikalische Begleitung durch zwei Trompeter des Musikvereins Oberesslingen-Zell.

Im Namen der Kirchengemeinde "Zur Heiligsten Dreifaltigkeit" danke ich allen, die an der Organisation (Sabina Sendek), beim Mitwirken (Andreas Kirsner) oder im Hintergrund (Martina Neuwald, Günter Wetzel, Mathias Oberhauser, Josef Steuer) beteiligt waren. Besonderer Dank gilt den "Gänsebäcker/innen", also den Minis, für das Gebäck als Erinnerung an das Martinsspiel.    

Uwe Schindera, Seelsorger vor Ort

 

Das Organisationsteam

 

Am Sonntag, 13. November 2016, fand in unserer Kirchengemeinde der traditionelle St. Martins-Umzug mit Laternen sowie anschließendem Umtrunk und gemütlichem Zusammensein statt.

Mit Rückblick auf dieses schöne Fest möchten wir uns bei allen, die uns unterstützt haben, herzlich bedanken: Hr. Schindera, der den Umzug geleitet hat, „Pony Express“ (Köngen) für Ross und Reiter, Hr. Oberhauser und Hr. Wetzel für die Sorge um die Sicherheit beim Umzug, Hr. Hund für den Punsch-Ausschank, den Ministranten, die unter der Leitung von Fr. Neuwald, Fr. Schupp und Fr. Hofmann die „Martinsgänse“ für Groß und Klein gebacken haben, den Trompetenspielern und Hr. Steuer für die musikalische Begleitung sowie allen anderen für die Unterstützung.

Und zum Schluss bedanken wir uns natürlich auch bei Euch, liebe Kinder und Eltern. Ohne Eure Teilnahme, die bunten Laternen und den Gesang wäre dieser Umzug überhaupt nicht gelungen!

Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Jahr!

Euer St. Martins-Team

(Sabina Sendek und Andreas Kirsner)

 

Bilder des Festes


 

Am Sonntag, 8. November 2015, fand in unserer Kirchengemeinde der traditionelle St. Martins-Umzug mit Laternen sowie anschließendem Umtrunk und gemütlichem Zusammensein statt.

 

Mit Rückblick auf dieses schöne Fest möchten wir uns bei allen, die uns mit Rat und Tat unterstützt haben, herzlich bedanken:

Herrn Schindera, der den Umzug geleitet hat,  „Rosas Ranch“ (Oberesslingen), für Ross und Reiterin, Herrn Oberhauser und Herrn Wetzel, für die Sorge um die Sicherheit beim Umzug, Herrn Hund für den Punsch-Ausschank, den Ministranten, die unter der Leitung von Aleksander Weber die „Martinsgänse“ für Groß und Klein gebacken haben, Frau Kirsner, für die musikalische Begleitung auf der Gitarre, sowie bei Frau Gut und Frau Neuwald für die Unterstützung.

 

Und zum Schluss bedanken wir uns natürlich auch bei Euch, liebe Kinder und Eltern. Ohne Euere Teilnahme, die bunten Laternen und den Gesang wäre dieser Umzug überhaupt nicht gelungen!

 

Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Jahr!

 

Euer St. Martins-Team

(Sabina Sendek und Andreas Kirsner)