Sterben / Tod

 

Wenn Sie in der Situation sind, für einen Verstorbenen die "letzten Dinge" zu erledigen, nehmen Sie bitte zur Vereinbarung des Beerdigungstermins baldmöglichst Kontakt mit einem Bestattungsinstitut auf. Diese setzen sich auf Ihren Wunsch hin mit dem zuständigen Pfarramt in Verbindung. Der entsprechende Seelsorger nimmt dann mit Ihnen zwecks eines persönlichen Gesprächs Kontakt auf. Die kirchliche Bestattung ist eine kostenlose Dienstleistung der Kirche. Die Seelsorger/innen sind gerne bereit, Sie in Ihrer Trauer zu begleiten. 

 

Wünschen Sie eine kontinuierliche Begleitung für Ihren sterbenden Angehörigen oder eine Sterbebegleitung für sich selbst zuhause, im Krankenhaus oder Pflegeheim, wenden Sie sich bitte an den ambulanten Hospizdienst der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Esslingen, bei dem ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Konfessionen für die Begleitung Sterbender bereit stehen.

 

Ökumenischer Arbeitskreis für Trauernde

Diesem Arbeitskreis gehören Mitglieder der beiden großen Kirchen, Angehörige der Hospizgruppe Esslingen und weitere in Trauerarbeit kompetente Personen an. Sie begleiten Sie und bieten folgende Möglichkeiten dazu an:


"Silberstreif": Treffpunkt für Trauernde im Café Kiefer, Esslingen.

 Zwangloses Treffen mit Gespräch an festen Terminen.


"Gesprächskreis für Trauernde":

 Mehrere Gesprächsabende.


"Gesprächskreis für Angehörige nach Suizid":

Mehrere Gesprächsabende mit Teilnahmegebühr.


"Tag für Trauernde":

Ganztagesseminar im Frühjahr und Herbst.


"Mein Leben neu verstehen und annehmen":

Wochenende für Frauen in der Trauer


Ansprechpartner des" Ökumenischen Arbeitskreis Trauer" ist das

Kath. Bildungswerk, Kreis Esslingen e.V.

Untere Beutau 8-10

73728 Esslingen

Tel. 0711/38 21 74

email: info@keb-esslingen.de

www.keb-esslingen.de



Nachruf Willi Marzini

 

Am Freitag, 21. April verstarb Herr Willi Marzini nach kurzer und schwerer Krankheit. Herr Marzini war knapp 10 Jahre lang gewähltes Mitglied im Kirchengemeinderat der Katholischen Kirchengemeinde Zur Heiligsten Dreifaltigkeit in Zell. Von 2010 bis 2015 wurde er zum Zweiten Vorsitzenden dieses Gremiums gewählt. In dieser Funktion war er Mitglied des Gesamtkirchengemeinderates in Esslingen und engagierte sich für die pastorale Entwicklung der Katholischen Kirche in unserer Stadt.

Seine christliche Überzeugung, sein analytisches Denken, sein engagiertes selbstloses Handeln waren für uns beeindruckend.

Bedürftigen zu helfen lag ihm besonders am Herzen. Für sie engagierte er sich besonders, für sie hatte er immer ein offenes Ohr und Zeit für Gespräche. Daher half er privat und in Institutionen an den Orten tatkräftig mit, an denen die Bedürftigen anzutreffen sind: „Vinzenztreff“, „Vesperkirche“ und bei der „Katholischen Fördergemeinschaft“. 

Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. Wir wissen Herrn Marzini in der Geborgenheit Gottes und sind mit ihm und ihnen im Gebet und Gedenken verbunden. 

 

Für die Katholische Gesamtkirchengemeinde Esslingen und die Kirchengemeinde Zur Heiligsten Dreifaltigkeit:

Stefan Möhler, leitender Pfarrer; Gert-Michael Burgmann, Zweiter Vorsitzender des Gesamtkirchengemeinderats; Günther Wetzel, Zweiter Vorsitzender des Kirchengemeinderats Zur Heiligsten Dreifaltigkeit; Uwe Schindera, Seelsorger vor Ort


Verstorben sind in unser Gemeinde

 + Herr, gib ihm die ewige Ruhe +

 

 

 

Am 13. Februar 2017

Herr Hans Mutscheller im Alter von 81 Jahren

 

 

Am 22. November

Frau Katharina Herchel im Alter von 85 Jahren

 

Am 23. Oktober

Frau Pauline Schiederer im Alter von 88 Jahren

 

Am 26. Oktober

Frau Barbara Sillmann im Alter von 90 Jahren

 

Am 25. September

Frau Elsbeth Kalus im Alter von 90 Jahren

 

Am 17. Oktober

Herr Joachim Hielscher im Alter von 86 Jahren

 

am 26. August

Frau Herta Gabriel,  im Alter von 85 Jahren

 

Am12. Juli 2016 

Frau Anna Fuchs,  im Alter von 79 Jahren

 

Am 05.06.2016

Frau Helene Schäfer im Alter von 90 Jahren

 

Am 08.06.2016

Herr Ewald Stark im Alter von 73 Jahren

 

Am 11.06.2016

Frau Agata Grießbach im Alter von 46 Jahren

 

Am 22.04.2016

Herr Ewald Lott im Alter von 81Jahren

 

Am 21.02.2016

Herr Manfred Göttert  im Alter von 63 Jahren

 

Am 02.01.2016 -

Frau Aloisia Endt geb. Fink im Alter von 95 Jahren

 

Am 14.01.2016 -

Herr Roland Schleicher im Alter von 58 Jahren

 

Am 23.11.2015 -

Frau Hilde Klose im Alter von 76 Jahren

 

Am 29.11.2015 -

Herr Hans Bardas im Alter von 64 Jahren

 

Außerdem verstarb

in Villingen Pfarrer Willy Graf im Alter von 87 Jahren.

Er war von Jan. 1956 – Sept. 59 Kurat in St. Albertus, und war der tatkräftige Förderer der Zeller Kirchbausache, Organisator beim Grundstückskauf für die Kirche, und er setzte sich sehr für die kath. Gemeinde

Zell und deren Mitsprache in der Muttergemeinde Oberesslingen ein.

 

Am 25.07.2015

Kurt Karl im Alter von 82 Jahren

 

+ Unsere Bitte: Herr, richte Du sie auf bei Dir +