Sterben / Tod

 

Wenn Sie in der Situation sind, für einen Verstorbenen die "letzten Dinge" zu erledigen, nehmen Sie bitte zur Vereinbarung des Beerdigungstermins baldmöglichst Kontakt mit einem Bestattungsinstitut auf. Diese setzen sich auf Ihren Wunsch hin mit dem zuständigen Pfarramt in Verbindung. Der entsprechende Seelsorger nimmt dann mit Ihnen zwecks eines persönlichen Gesprächs Kontakt auf. Die kirchliche Bestattung ist eine kostenlose Dienstleistung der Kirche. Die Seelsorger/innen sind gerne bereit, Sie in Ihrer Trauer zu begleiten. 

 

Wünschen Sie eine kontinuierliche Begleitung für Ihren sterbenden Angehörigen oder eine Sterbebegleitung für sich selbst zuhause, im Krankenhaus oder Pflegeheim, wenden Sie sich bitte an den ambulanten Hospizdienst der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Esslingen, bei dem ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Konfessionen für die Begleitung Sterbender bereit stehen.

 

Ökumenischer Arbeitskreis für Trauernde

Diesem Arbeitskreis gehören Mitglieder der beiden großen Kirchen, Angehörige der Hospizgruppe Esslingen und weitere in Trauerarbeit kompetente Personen an. Sie begleiten Sie und bieten folgende Möglichkeiten dazu an:


"Silberstreif": Treffpunkt für Trauernde im Café Kiefer, Esslingen.

 Zwangloses Treffen mit Gespräch an festen Terminen.


"Gesprächskreis für Trauernde":

 Mehrere Gesprächsabende.


"Gesprächskreis für Angehörige nach Suizid":

Mehrere Gesprächsabende mit Teilnahmegebühr.


"Tag für Trauernde":

Ganztagesseminar im Frühjahr und Herbst.


"Mein Leben neu verstehen und annehmen":

Wochenende für Frauen in der Trauer


Ansprechpartner des" Ökumenischen Arbeitskreis Trauer" ist das

Kath. Bildungswerk, Kreis Esslingen e.V.

Untere Beutau 8-10

73728 Esslingen

Tel. 0711/38 21 74

email: info@keb-esslingen.de

www.keb-esslingen.de



Verstorben sind in unser Gemeinde

 

+ Marianne Bayer(97Jahre),

+ Hildegard Jaus(89Jahre) 

 

 

+ Unsere Bitte: Herr, richte Du sie auf bei Dir +